Sie sind hier: fki-online.de / Informationen mit Mehrwert

Parlamentarischer Abend des VCI: Gasversorgung im Fokus der Branche

08.04.22

Gemeinsam mit seinem politischen Dachverband ULA war der VAA Anfang April 2022 zu Gast beim Parlamentarischen Abend des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI). Die hochkarätig besetzte Veranstaltung stand unter dem Motto „Zeitenwende – was nun?“.

„Die Themen waren angesichts der politischen Lage klar“, berichtet VAA-Hauptgeschäftsführer Stephan Gilow. „Zum einen gab es ein klares Bekenntnis zur Solidarität mit der Ukraine, zum anderen wurde aber auch über die Auswirkungen eines möglichen Energieembargos auf die Chemie- und Pharmabranche sowie die gesamte Industrie und den Mittelstand in Deutschland gesprochen.“ Gemeinsam mit dem 2. VAA-Vorsitzenden Dr. Christoph Gürtler, dem Leiter des VAA-Büros Berlin Stefan Ladeburg und dem ULA-Hauptgeschäftsführer Michael Schweizer hat Gilow an der Präsenzveranstaltung in Berlin teilgenommen.

VCI-Präsident Christian Kullmann hat in seiner Rede betont, dass eine Störung in der Gasversorgung in Deutschland die chemisch-pharmazeutische Industrie stark treffen würde – und damit das Herz der deutschen Wirtschaft. „Die Sorgenfalten sind ackerfurchentief“, so Kullmann.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat die Transformationsagenda der Bundesregierung vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage eingeordnet. Mit Blick auf die komplexe Erdgasthematik sagte er: „Wir müssen uns bei allen Embargos fragen, was sie für den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft bedeuten." Ein Abschalten der Chemie hätte massive Auswirkungen auf die Wirtschaft und damit auf den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft.

Anschließend haben Sabine Herold, Geschäftsführende Gesellschafterin von DELO Industrie Klebstoffe, Markus Steilemann, CEO von Covestro, und Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, über die politische Zeitenwende diskutiert. „Es ist deutlich geworden, dass die gesamte Branche in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam mit der Politik an einem Strang zieht“, betont VAA-Hauptgeschäftsführer Gilow. Dies sei ein wichtiges Signal zum richtigen Zeitpunkt.

Wichtig ist aus Stephan Gilows Sicht aber auch: „Trotz Krieg und Krise sollten wir die Zukunftsthemen wie den Klimaschutz und den Umstieg auf eine erneuerbare Energieversorgung im Blick behalten.“ Hier sei es die Verantwortung der Politik, gerade jetzt die richtigen Rahmenbedingungen für ein höheres Tempo zu setzen.

Links zu den Mitschnitten der Rede von VCI-Präsident Kullmann und Bundesminister Wissing sowie der Podiumsdiskussion gibt es auf der VCI-Website.

Quelle: vaa.de



© 2022  Führungskräfte Institut GmbH    Datenschutz | Impressum | Sitemap