Sie sind hier: fki-online.de / Informationen mit Mehrwert

Bundestagswahl 2017: Was wollen die Parteien?

31.07.17

Am 24. September 2017 wählen über 61 Millionen wahlberechtigte Bürger den 19. Deutschen Bundestag. Was planen die Parteien in der Arbeits-, Steuer- und Sozialpolitik? Welche Änderungen könnten sich für Führungskräfte ergeben?

In den letzten vier Jahren war die ULA als Interessenvertretung vor allem in der Rentenpolitik, im Arbeitsrecht und in der Gleichstellungspolitik gefragt. Flexirente, Betriebsrentenstärkungsgesetz,  der Diskussionsprozess zu Arbeiten 4.0 die Quote im Aufsichtsrat sowie das Entgelttransparenzgesetz waren Schwerpunkte ihrer Arbeit. Im Steuerrecht blieben viele aus Sicht der ULA wichtige Reformen liegen. Dies betrifft die Abschaffung der „kalten Progression“ oder des Solidaritätszuschlags. Auch die nächsten vier Jahre könnten in jedem dieser Politikfeldern ereignisreich werden, denn viele Wahlprogramme sehen zum Teil weitreichende Reformen vor.

Die ULA hat daher einen systematischen Vergleich der Pläne von CDU/CSU, SPD, der Partei Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP sowie der AfD erstellt . Er ist nach folgenden Politikbereichen gegliedert:

Für jedes dieser Themen hat sie einen „Wahlprüfstein“ in Form einer konkreten Frage gestellt. Die eingegangenen Antworten der Parteien werden vergleichend gegenüber gestellt.

Ergänzend wurden systematische Übersichtstabellen erstellt. Darin enthalten sind alle aus ULA-Sicht relevanten Wahlaussagen zu folgenden Themen:



© 2017  Führungskräfte Institut GmbH    Datenschutz | Impressum | Sitemap